Allianz übernimmt Stornokosten bei Terror

Die URV hat das Thema getestet und vorerst wieder eingestellt. Jetzt prescht die Allianz Global Assistance (AGA) vor: Ab Mai bietet die Versicherung ihren „Elvia-Komplettschutz“ inklusive Terrorschutz an. Mit der erweiterten Reiserücktritts-Police übernimmt AGA im Ernstfall die Kosten der Stornierung.

Voraussetzung ist, dass bis 30 Tage vor Reisebuchung am Urlaubsort kein Terroranschlag stattgefunden hat. Die Einschränkung bezieht sich nur auf die Übernahme der Stornokosten im Terrorfall und nicht auf die weiteren Versicherungsangebote des Gesamtpakets, die im Schadenfall während des Urlaubs greifen. Findet innerhalb von 30 Tagen vor dem Abreisedatum innerhalb von 100 Kilometer Luftlinie ein Terroranschlag statt, kann der Versicherte die Reise kostenfrei stornieren oder umbuchen. Die auftretenden Stornokosten übernimmt in beiden Fällen AGA.

Interessant ist die erweiterte Police vor allem für Bausteinbucher. Aber auch Pauschalreisende können davon profitieren, da je nach der Schwere des Anschlags die Kulanz der Veranstalter unterschiedlich ist. Verpflichtet sind sie zu kostenlosen Stornos und Umbuchungen erst, wenn das Auswärtige Amt nach einem Anschlag eine Reisewarnung ausspricht oder „dringend“ von einer Reise ins Zielgebiet abrät.

Die URV hatte zwischen November und März ihre Reise-Rücktrittskosten-Versicherung erweitert: In diesem Zeitraum galt sie auch im Fall eines Terroranschlags im Zielgebiet. Die Versicherung wäre dann in Kraft getreten, wenn innerhalb von sieben Tagen vor dem geplanten Reiseantritt in einer Entfernung von bis zu 150 Kilometern vom Urlaubsort ein terroristisches Ereignis stattgefunden hätte. Dies trat jedoch nicht ein.

This entry was posted in Reiseinformation and tagged , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>