Indonesien: "Visa on Arrival" wird teurer Reisende in Indonesien müssen bei de…

Indonesien: "Visa on Arrival" wird teurer

Reisende in Indonesien müssen bei der Einreise künftig tiefer in die Tasche greifen. Wie lokale Medien berichten, haben die Behörden die Gebühren für den "Visa on Arrival"-Service ohne Vorankündigung kräftig erhöht. Für Kurzaufenthalte bis zu sieben Tage müssen Geschäftsreisende und Touristen seit gestern 15 statt wie bisher zehn US-Dollar bezahlen. Wer, zum Beispiel beim Badeurlaub auf Bali, einen längeren Aufenthalt bis zu 30 Tage plant, zahlt künftig 35 statt 25 US-Dollar für das Visum bei Ankunft. Laut Auswärtigem Amt ist die Bezahlung nur mit Bargeld möglich. Reisenden wird deshalb geraten, den Betrag bei der Einreise passend in US-Dollar zur Verfügung zu haben.

This entry was posted in Reiseinfo and tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.