Türkei: Schwerer Anschlag am internationalen Flughafen in Istanbul

Bei einem Angriff von drei Selbstmordattentätern sind am späten Abend des 28. Juni im Bereich des internationalen Flughafens von Istanbul über 35 Menschen ums Leben gekommen, zahlreiche weitere wurden verletzt. Nach Informationen der türkischen Behörden hatten alle drei Täter zuerst um sich geschossen, bevor sie sich in die Luft sprengten. Zwei der Täter hatten sich im Bereich der internationalen Ankunftshalle postiert, einer im nahegelegenen Parkhaus des Flughafens. Die türkische Regierung vermutet Kämpfer des IS als Urheber dieses Anschlags.

In Reaktion auf das Attentat hat das Auswärtige Amt am frühen Morgen des 29. Juni folgenden aktuellen Hinweis in seinen Sicherheitshinweis eingefügt:

„Am 28. Juni 2016 kam es am internationalen Flughafen Istanbul Atatürk (IST) zu einem Terroranschlag. Der Flughafen hat seit den frühen Morgenstunden des 29. Juni 2016 den Betrieb wieder aufgenommen. Es kann aber im Laufe des Tages noch zu erheblichen Verzögerungen oder vereinzelten Flugstreichungen kommen. Reisenden in Istanbul wird empfohlen, Kontakt mit ihrem Reiseveranstalter bzw. der Fluglinie aufzunehmen und die aktuelle Berichterstattung der Medien zu verfolgen.“

Aktuell reisen keine Gäste von uns in der Türkei.

Die nächsten Türkeireisen sind wieder ab dem 3. September vorgesehen, Reisen nach Istanbul wieder ab dem 14. September.

Zum Zeitpunkt des Anschlags hatten wir auch keine Gäste mit internationalen Umsteigeverbindungen am Flughafen. Die nächsten Umsteigeverbindungen über Istanbul sind ab dem 9. Juli geplant.

Wir werden die weitere Entwicklung der Lage sehr sorgfältig beobachten und bei Bedarf alle erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen ergreifen und umgehend informieren. Umsteigeverbindungen werden wir nach jetzigem Lage-Stand unverändert anbieten, den Gästen in den nächsten Wochen aber raten, den internationalen Sperrbereich des Flughafens nicht zu verlassen.

Unabhängig von dem jüngsten Anschlag bieten wir allen unseren Türkei-Gästen ein Recht auf kostenlose Umbuchung und Stornierung ihrer Reise bis vier Wochen vor Abreise.

Quelle: Studiosus Reisen

This entry was posted in Reiseinformation and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.