Information von Ihrem Studiosus Reisebüro in Rottenburg

Nach einer Phase relativer Ruhe weist der östlich der Hauptstadt San Jose gelegene Turrialba-Vulkan seit einigen Tagen wieder eine deutlich stärkere Aktivität aus. Auch der nördlich des Zentraltals gelegene Poas-Vulkan stieß in letzter Zeit eine unerwartet große Menge an Schwefelgasen aus. Daher beschloss die Nationalparkverwaltung am 13. April, wegen der verstärkten und schwer vorhersehbaren Aktivität des Poas-Vulkans Teile des Nationalparks und das Gipfelareal bis auf Weiteres für Besucher zu sperren.

In seinen am 18. April überarbeiteten aktuellen Hinweisen informiert das Auswärtige Amt über die aktuelle Tätigkeit der beiden Vulkane und schreibt wörtlich:

„Der östlich der Hauptstadt San José gelegene Vulkan Turrialba ist wieder sehr aktiv; noch immer kommt es zeitweise zu Eruptionen mit Ascheregen.
Dieser geht auch auf die Hauptstadt San José und im Valle Central nieder und kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen insbesondere der Atemwege führen. Auch kann es weiterhin zu Unterbrechungen im Flugverkehr kommen. Reisende sollten Kontakt zu ihren Reiseveranstaltern oder Fluglinien halten.
Bei dem 45km nordöstlich von San José gelegenen Vulkan Póas kam es in den letzten Tagen und Wochen zu mehrfachen Gaseruptionen, die zu Evakuierungen der Touristen geführt haben, die sich in unmittelbarer Nähe aufhielten.“

Aktuell befinden sich zahlreiche Gäste von uns in Costa Rica: Sie reisen in anderen Regionen des Landes, es geht ihnen allen gut.

Weitere Reisen nach Costa Rica beginnen ab dem 22. April. Bei diesen ist jeweils am zweiten Reisetag eine Fahrt hinauf zum Krater des Poas vorgesehen. Sollte die Sperrung des Nationalparks bis zur Ankunft unserer nächsten Gäste fortbestehen, werden wir den betroffenen Kunden ein attraktives Alternativprogramm anbieten.

Alle unsere Gäste erhalten die jeweils aktuellen Reisehinweise des Auswärtigen Amtes bei Buchung und zusammen mit den Reiseunterlagen. Sie sind somit über die seit Monaten erhöhte Vulkanaktivität im Land und über mögliche gesundheitliche Beeinträchtigungen durch Aschepartikel in der Luft informiert. Sollte es zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen in den von uns besuchten Gebieten kommen, informieren wir umgehend.

Es besteht auch weiterhin kein Recht auf kostenlose Umbuchung oder Stornierung unserer Reisen nach Costa Rica.

This entry was posted in Reiseinformation and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.