Kuba: Überschwemmungen in zahlreichen Landesteilen

Nach ungewöhnlich heftigen Regenfällen gibt es in vielen Landesteilen Kubas teils massive Überschwemmungen. Besonders betroffen sind die östlich von Havanna gelegenen Provinzen Villa Clara, Matanzas mit Varadero, Ciego de Avila und Sancti Spiritus. Wegen weggerissener Brücken, überfluteter Fahrbahnen und Erdrutschen sind wichtige Verkehrsverbindungen, an einer Stelle auch die Ost-West-Autobahn unterbrochen. Hier gibt es eine lokale Umleitung.

In den nächsten Tagen sind weitere Regenfälle prognostiziert. Da ihre Intensität abnimmt, ist eine langsame Lageentspannung möglich.

In seinem am 29. Mai aktualisierten Sicherheitshinweis informiert das Auswärtige Amt über die Überschwemmungen und fordert zu Vorsicht und zum Befolgen der Anweisungen der örtlichen Behörden auf.

Aktuell reisen zahlreiche Gäste von uns auf Kuba. Es geht ihnen allen gut.

Bisher gibt es keine nennenswerten Einschränkungen bei den Tagesprogrammen. Wir stehen in engem Kontakt mit den Reiseleitern und den örtlichen Leistungspartnern und passen bei Bedarf unsere Programme an die Lage vor Ort an.

Die nächsten Kubareisen beginnen wieder ab Anfang Juli.

Es besteht kein Recht auf kostenlose Umbuchung oder Stornierung unserer Kubareisen.

Wenn Sie keine Sicherheitsmails mehr erhalten möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Angabe Ihrer Agenturnummer an: unsubscribe-ag@studiosus.com
Unser Sicherheitsservice ist selbstverständlich völlig kostenlos für Sie.

Mit freundlichen Gruessen

Ihr Studiosus-Sicherheitsmanagement

This entry was posted in Reiseinformation and tagged , , , , . Bookmark the permalink.